Wasserversorgung - 2021 bis 2022

Saubere Energie bedeutet Leben - sauberes Wasser bedeutet Leben! Nachdem wir in den vergangenen Jahren durch die Installation von Solaranlagen auf den Schuldächern dafür sorgen konnten, dass die Schulen und damit die Kinder vollständig mit Strom aus erneuerbarer Energie versorgt werden, rückt nun auch die Versorgung mit sauberem Trinkwasser in den Fokus unserer Bemühungen. Im April 2021 sprudelte das erste Mal Wasser aus dem von uns gebohrten Brunnen des Grace-Care-Centers. An einer weiteren Brunnenbohrung arbeiten wir bereits...

Mwea (3).jpg

Wasserversorgung in den Slums

Sauberes Wasser ist in den Elendsvierteln von Nairobi ein rares und teures Gut. Da es in den Elendsvierteln keine Leitungen gibt, wird Wasser entweder an sogenannten Wasser-Kiosken oder direkt bei den Wasserkartellen in 20 Liter Kanistern gekauft. Gerade diese - Mafia ähnlichen Kartelle - nutzen die Not der Menschen aus und verkaufen ihr Wasser zu weit überhöhten Preisen. Zudem ist das Wasser häufig verschmutzt und mit einer Vielzahl von Keimen und Erregern belastet. Die Folge: Häufige Durchfallerkrankungen bei den Kindern!

Es gibt eine Alternative...

BDE investiert in den nächsten Jahren verstärkt in den Bau von Brunnen auf den gesicherten Schulgeländen. Die Tatsache, dass in Nairobi das Wasser aus sehr tiefen Erdschichten an die Oberfläche befördert werden muss, stellt hierbei kein Problem dar, können wir doch überschüssigen Strom aus unseren Solaranlagen für den Betrieb elektrischer Wasserpumpen nutzen! Sauberes Wasser bedeutet Hygiene, sauberes Essen, Gesundheit, Leben und am Ende auch Zukunft für die Kinder aus den Armenquartieren Nairobis. Helfen Sie uns, auch diesen Eckpfeiler für die Zukunft der Kinder zu errichten.

Unsere ersten Brunnenprojekte

Die erste Brunnenbohrung fand auf dem Schulgelände des Grace Care Centers statt. Das Wasser sprudelte erstmalig im März 2021 und im April 2021 konnten wir unseren ersten Brunnen in Betrieb nehmen. Der Brunnen erhält eine mit der eignen Solarenergie betriebene elektrische Pumpe. Die gefundene Wassermenge ist so groß, dass auch die Menschen der umliegenden Community mit sauberem Trinkwasser versorgt werden können.

Gerade beginnen die Bohrarbeiten für unser zweites Brunnenprojekt. Die Neemaland School inklusive Waisenahaus soll einen Brunnen bekommen, der dann über ein Pipelinesystem auch die Brightburn School in der Nachbarschaft mit sauberem Wasser versorgen soll. Auch bei diesem Projekt hoffen wir, auf genügen Wasser zu stoßen, um auch die menschen in der Umgebung der Schulen endlich mit sauberem Trinkwasser versorgen zu können.

5E9A7747_edited.jpg

... und was ist in absehbarer Zeit geplant?

Auf dem Gelände vom Grace-Care-Center soll ein weiterer 10.000 Liter Wasserbehälter inklusive eines Turmes errichter werden. Durch die Installation einer solarbetriebenen Heizanlage sollen die Kinder im Lighthouse Grace-Care-Center auch auf warmes Wasser zugreifen können. Hierzu müssen sie wissen, dass Nairobi auf einem Hochplateau auf fast 1.800m Höhe liegt. Unser Brunnenwasser muss aus über 300m Tiefe an die Oberfläche gepumpt werden. Es ist dann zwar kristallklar, aber halt auch eiskalt. Auch die Brightburn School soll nach erfolgreicher Bohrung und Fertigstellung des Brunnens zwei 10.000 Liter Wasserbehälter erhalten.

Im Grace-Care-Center und am Rande des Schulhofes von Neemaland sollen Wasserkioske gebaut werden, damit auch die Menschen im Umfeld der Schule von unserem Wasser profitieren können.

An der Tenderfeet School wird derzeit die Möglichkeit einer Brunnenvertiefung geprüft. Der jetzige Brunnen hat lediglich eine Tiefe von 90m. In trockenen Monaten sinkt der Grundwasserspiegel, und der Brunnen trocknet aus. Bei positivem Bescheid soll der Brunnen auf 300m Tiefe ausgebaut werden und im Fall eines Erfolgs soll auch dort ein Wasserkiosk entstehen.